login

Alles Wichtige ist auf den nächsten Seiten zu finden. Er- klärende Bildtexte begleiten die jeweiligen Fotos zu den ent- sprechenden Bereichen und Zeitabschnitten.

Ansichten ab 1994

Der Wahnsinn hat schon längst - und zwar Mitte der 1980er Jahre - begonnen! "Schuld" war ein Urlaub in der Hohen Tatra - dem fast einzig frei erwanderbaren Hochgebirge für von Stacheldraht und Mauern eingesperrten "Ostler", welche die heimischen, österreichischen, schweizerischen oder französi- schen Alpen - geschweige Himalaya und Rocky Mountains incl. ihrer phantastischen Skigebiete - bestenfalls aus dem ebenfalls verbotenen "Westfernsehen" kannten... - sofern man dies dan- kenswerterweise empfangen konnte und nicht auch noch zu allem Übel unglücklicherweise - von der "Außenwelt" abgeschnitten - im berüchtigten "Tal der Ahnungslosen" sein bescheidenes Dasein fristen mußte...

          HOHE TATRA 2

Nachfolgend versuche ich einen Überblick zu geben von meinen Anfängen über Veränderungen von Pflanzenauswahl wie auch die Gestaltung der Anlage selbst bis heute - indem ich versuche, Fotos der gleichen Bereiche im Wandel der Jahre gegenüber- zustellen. Dabei empfiehlt es sich, alle 3 Seiten zu benutzen, damit man die jeweiligen Veränderungen vergleichen kann.

Mit einem Klick lassen sich die Aufnahmen vergrößert darstel- len.

HOHE TATRA 3

 
© Reinhard Böttger | powered by xnet24.com | Layout: André Lorenz